gemeinsam

in und mit der natur!

Mit der Methode Outdoorpädagogik setzen wir auf die individuelle Konzept- und Programmerstellung für jede einzelne Gruppe. Wir entwickeln bedarfsorientierte Trainings, und stellen gezielt, auf die jeweilige Gruppe abgestimmte Spiel-, Experimentier- und Entwicklungsräume zur Verfügung. Dabei verfolgen wir konsequent das Ziel der gemeinsamen Erweiterung der Erlebens- und Handlungsfähigkeit der Gruppe, des Teams oder der Gemeinschaft.

 

Wir berücksichtigen stets natürliche Lern- und Entwicklungsformen und verwenden aufeinander abgestimmte, wissenschaftlich evaluierte und in der Praxis erprobte Methoden und Techniken sowie Evaluations-, Interventions- und Transferformen in und mit der Natur.


Tourismus

Teams

Kinder & Jugendliche


OUTDOORPÄDAGOGIK

Was ist das?

Das ist kurz gesagt eine wissenschaftlich fundierte Methode, die 

Menschen dabei unterstützt, sich gemeinsam weiterzuentwickeln, als Team, aber auch persönlich. Die Persönlichkeit eines jeden Teilnehmers steht im Vordergrund. Sie wird ausgelotet und verständlich gemacht.

 

Warum das Ganze?
Outdoorpädagogik ist eine pädagogische Richtung, die widerspruchsfrei, nachprüfbar und wirklich anwendbar ist. Auf Basis wissenschaftlicher Methoden ermöglichen wir unseren Teilnehmenden, sich neu zu entdecken.

 


WARUM OUTDOORPÄDAGOGIK?


Die Natur ist der ursprüngliche Lebensraum des Menschen.
Sie stellt beste Bedingungen für ein erfolgreiches pädagogisches Training bereit. Sie dient als Raum, in dem experimentiert werden kann. Und in dem sich die TeilnehmerInnen entfalten können.

Wenn sich Teams weiterentwickeln möchten, braucht es eine neue Umgebung. Eine Umgebung, die im Kontrast zum Alltag steht. Diese liefert die freie Natur.

 

Hier finden unsere Outdoor-Trainings statt, in denen erprobte Reflexions- und Evaluationsschemata zum Einsatz kommen. Immer im Fokus des Trainings: Das Selbst- und Fremdbild analysieren und reflektieren, sowie die Auseinandersetzung mit dem Trainingsinhalt der Gruppe und sich selbst, um dadurch neu gewonnene Erkenntnisse, nachhaltig zu verankern.